Geschenke kochen

Weihnachten steht vor der Tür und ihr habt noch keine gute Idee für ein passendes Geschenk? Kein Problem, denn ich habe für euch die leckersten Rezepte für kleine Grüße aus der Küche. Beglückt eure Familie einfach mit selbstgemachten Leckereien. Geschenke aus der Küche sind schnell gemacht und bescheren große Gaumenfreuden. Sie sind ein tolles Mitbringsel, eignen sich aber auch als kreative Tischdeko oder Platzkarte. Meine essbaren Geschenkideen sind sehr persönlich und treffen garantiert den Geschmack eurer Lieben. Und das Beste daran: Da sie so gut schmecken, verstauben sie garantiert nicht im Schrank, sondern landen direkt auf den Geschmacksknospen eurer Beschenkten. 

Lasst eurem Kochlöffel freien Lauf und geht ran an den Herd. Ob Bratapfelsirup, Maronencreme, Müsli, Backmischungen oder die obligatorischen Weihnachtskekse: Hauptsache selbstgemacht mit einer Prise Liebe und einem Hauch Leidenschaft. Verpackt eure Delikatessen in schönen Einmachgläsern, Tütchen oder Schachteln und dekoriert sie mit Bändern, Schleifen und selbstgebastelten Schildern.

Hausgemacht – unschlagbar gut! Mit Genuss-Garantie.


 

Bratapfelsirup

Zutaten für 4 Flaschen:

750 ml klarer Apfelsaft
1 kg weißer Kandis
20 Gramm Zitronensäure
3 Zimtstangen
Zimtpulver
Einweckflaschen


Und so einfach geht’s:

Apfelsaft mit Kandis, Zitronensäure und Zimtstangen verrühren. Bei mittlerer Hitze aufkochen. Temperatur erhöhen und 15 Minuten lang einkochen, bis eine sirupartige Konsistenz entsteht. Topf vom Herd nehmen und Zimtstangen entfernen. Sirup mit etwas Zimtpulver verfeinern. Einweckflaschen ein paar Minuten lang auskochen und abtropfen lassen. Den heißen Sirup mit Hilfe eines Trichters in die Flaschen gießen und gut verschließen. Der Sirup hält sich ungeöffnet drei Monate. Sobald er geöffnet wurde, sollte er im Kühlschrank gelagert werden.

Der Bratapfelsirup verfeinert Desserts, Kuchen oder Tee.

Glücklicher Gaumen, glückliche Weihnachten. 

 

Backt's gut, Ihr Lieben!

Was Dich auch interessieren könnte:

2 Kommentare

Svenno

Liebe E.A.T, ich möchte Ihnen danken für diese unglaublich kreativen Ideen und die damit verbundene Motivation, sich selbst auszuprobieren. Ich schwinge seitdem sowohl beschwingt den Kochlköffel als auch das Nudelholz. Danke. Ich finde, Sie sollten ein Buch herausgeben

Reply
eat

Lieber Svenno, vielen Dank für dein tolles Feedback. Es freut mich, dass ich dich mit meinen Rezepten zu kulinarischen Höchstleistungen inspirieren konnte. Ich werde auch in 2016 jede Woche ein neues Rezept auf meinem Blog präsentieren und wer weiss, vielleicht gibt es Weihnachten 2016 das EAT - Das Beste für Gäste Kochbuch. Wenn es soweit ist, bekommst du in jedem Fall ein handsigniertes Exemplar. Back's gut, deine E.A.T.

Reply

Was servierst du deinen Gästen? Hinterlasse hier einen Kommentar.