Ein Strauß Schoggi

Das neue Jahr startet gut. Das neue Jahr startet genussreich. Das neue Jahr startet mit einer Blume voller Geschmack. Für mich ist die erste Januarwoche eigentlich die schlimmste Woche des Jahres....Weihnachten vorbei, Silvester vorbei, Winterurlaub vorbei. Das Wetter ist kalt und nass und von Schnee weit und breit keine Spur. Mein Fitnessstudio quillt über mit Neumitgliedern und alle versuchen die überflüssigen Kekspfunde loszuwerden.

Wenn es euch ähnlich geht und ihr dringend dem Januar-Blues entfliehen wollt, habe ich für euch genau das Richtige: Die Schoggi-Blume. Bei diesem Gebäck bekommt ihr die volle, zartschmelzende Schoggidröhnung - umhüllt von warmen, duftendem Hefeteig. Gönnt euch und euren Gästen diesen saftigen Leckerbissen beim Brunch oder der Kaffeetafel.

Die Optik dieser traumhaft schönen Blume ist einmalig. Zu viele Zutaten? Sicher nicht. Zu zeitaufwendig? Niemals. Zu schwierig? Keinesfalls. Dieses kleine Küchenwunder ist im Handumdrehen aufgetischt. Serviert die hippe Blume zum Beispiel als Geburtstagsüberraschung. Eure Lieben haben genug von Sahnetorten und Cremeschnitten? Dann ist dieser Hefetraum einfach perfekt. Kein langes Rühren, keine mühselige Deko und die saftige Füllung besteht aus einer cremigen Nuss-Nougat-Creme, die einfach jeder liebt.

Backen ist Liebe? Sagt’s einfach durch die Blume. 

 


 

Zutaten:

500 Gramm Mehl
250 ml Milch

20 Gramm frische Hefe

100 Gramm  Zucker

80 Gramm weiche Butter

1 kleines Glas Nutella
1 Ei


Und so einfach geht’s:

Milch leicht erhitzen. Hefe zerbröseln und mit Mehl vermengen. Zucker und Butter dazugeben und alles mit der Milch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Nun den Teig durchkneten und in vier gleichgroße Teile schneiden. Eine Teigkugel nach der anderen ausrollen und mit dem Boden einer Springform als Schablone rund ausschneiden. Nutella etwas erwärmen, damit es sich besser verstreichen lässt. Drei Teigkreise großzügig mit Nutella bestreichen und dabei einen schmalen Rand frei lassen. Teigkreise aufeinander stapeln und ganz oben den letzten Teigkreis ohne Nutella drauflegen. Ein Glas vorsichtig in die Mitte des Teigstapels stellen und mit einem scharfen Messer vom Glas aus nach außen Viertel schneiden. Die Viertel halbieren und die entstandenen Achtel noch einmal halbieren. So entstehen sechszehn Stränge. Glas wegnehmen und jeweils zwei Stränge gegeneinander um 360 Grad nach außen drehen. Zum Schluss die zwei äußeren Ecken zusammen drücken. Ei verquirlen und die Blume damit bepinseln. Im Backofen bei 180 Grad Umluft auf mittlerer Schiene ungefähr 30 Minuten backen.

Aus den Teigresten könnt ihr kleine Brötchen oder Croissants formen, mit Nutella füllen und fertig backen.

Genussvoller kann ein Jahr gar nicht starten!

 

Backt’s gut Ihr Lieben!
 

Was Dich auch interessieren könnte:

Was servierst du deinen Gästen? Hinterlasse hier einen Kommentar.